Unterstützung, die ankommt und hilft


Die Summe ist beachtlich: Insgesamt 13.000 Euro konnten die Verantwortlichen des Stadtmarketingvereins Mitte März an die Bürgerstiftung Fellbach und an die Aktion 6666 der Fellbacher Zeitung übergeben. Der Verein hat die Spenden durch die Weihnachtslotterie der vergangenen zwei Jahre generiert.

„Das Geld hilft uns sehr“, stellte Oberbürgermeisterin Gabriele Zull fest. Die Bürgerstiftung unterstützt zahlreiche Projekte in der Kappelbergstadt. So werden zum Beispiel regelmäßig Obst- und Gemüsekisten für Kindergärten und Schulen mit der Aktion „Gesund Aufwachsen in Fellbach“ gefördert. Schnelle Hilfe in sozialen Notlagen oder auch Förderungen von Naturschutz- und Kulturprojekten gehören ebenfalls zu den Aufgaben der Stiftung. Um kurzfristige Unterstützung geht es auch häufig bei der Aktion 6666. „Die regelmäßigen Spenden helfen viele Menschen in schwierigen Situationen“, sind Oberbürgermeisterin Zull und Sascha Schmierer, Redaktionsleiter der Fellbacher Zeitung, überzeugt.

„Die Weihnachtslotterie ist beliebt und erfreut sich eines großen Zuspruchs“, erklärte Bastian Engelhaus, Leiter der Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins. Allerdings sei die diesjährig überreichte Summe der Spenden schon außergewöhnlich, da es sich um zwei Jahre handele, wie auch der stellvertretende Vorsitzende, Julian Deifel, betonte. Der Stadtmarketingverein unterstützt traditionell mit den Einnahmen der Weihnachtslotterie die beiden Stiftungen.

Redakteur / Urheber
© Pressereferat der Stadt Fellbach