Organisatorische Neuaufstellung des i-Punktes  


Zu Weihnachten Eintrittskarten verschenken? Seit Jahren nutzen viele den Service der Fellbacher Touristeninformation, um mit Karten für Konzerte, Schauspiel oder andere Events Freude zu bereiten. Im i-Punkt im Rathaus herrscht daher derzeit Hochbetrieb. Die technische Integration in ein anderes Rechnungssystem hat die Stadtverwaltung deshalb bewusst erst für Ende Dezember geplant, da für diese Arbeiten eine Schließung vom 27. Dezember bis 11. Januar notwendig sein wird. Karten für die Veranstaltungen des Fellbacher Kulturamtes können in dieser Zeit beim Kulturamt selbst erworben werden.

Der i-Punkt wird künftig ein Teil des Amtes für Wirtschaftsförderung. Hier verstärkt das versierte Team der Touristeninformation künftig den Bereich Marketing und Tourismus. Mit der Integration wird die Bündelung der Aufgaben im Bereich Wirtschaftsförderung, die der Gemeinderat im Dezember 2022 beschlossen hat, fortgesetzt und abgeschlossen. Ziel ist, alle Aufgaben und Fragestellungen rund um Unternehmen, Einzelhandel, Gastronomie oder auch Citymanagement und Tourismus künftig in einer Hand zusammenzufassen. Konkret bedeutet dies, dass die Mitarbeitenden des i-Punktes von der Fellbacher Event & Location GmbH zur Stadtverwaltung wechseln. Auch die technische Organisation muss in die städtische Verwaltung integriert werden. Während der Schließzeit bis einschließlich 11. Januar werden daher beispielsweise die IT-Infrastruktur und das Rechnungssystem entsprechend angepasst.

In der Schließzeit kann der reguläre Service aus technischen Gründen deshalb nicht angeboten werden. Karten für die Veranstaltungen des Fellbacher Kulturamtes (und nur diese) können aber ab dem 2. Januar werktags täglich zwischen 9 und 13 Uhr beim Kulturamt in der Hinteren Straßen erworben werden. Ab Freitag, 12. Januar, öffnet der i-Punkt dann wieder in den gewohnten Räumen im Rathaus.

i-Punkt Fellbach

Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)